Gedankenspiele

Der Frühling naht mit immer größer werdenden Schritten und meine Gedanken kreisen mehr und mehr um meine Bonneville, ums Motorradfahren und ums Umbauen. Seit ich die Bonnie habe, habe ich immer mal wieder über eine neue Lackierung nachgedacht, verstärkt nach dem Forumstreffen 2010, bei dem ich das erste Mal meinen neuen Magnet-Tankrucksack verwendet hatte.

Eigentlich fand ich den günstigen Tankrucksack von Louis ganz praktisch, leider musste ich aber nach der Hinfahrt bereits feststellen, dass ich einige Kratzer im Lack des Tanks hatte, die vorher nicht da waren. Ein Kollege, der das gleiche Modell auf dem Treffen nutzte, bestätigte auch bei ihm das gleiche Phänomen. Ich kaschierte die Makel mit einem Union Jack-Tankcover, das mir aber mittlerweile nicht mehr sooo gut gefällt, da es deutlich zu auffällig ist.

So kreisen die Gedanken zum Ende der Winterpause wieder verstärkt um eine neue Lackierung. Bisher hatte ich aber noch keine Vorstellung von einer möglichen Farbe. Schwarz sollte es auf jeden Fall nicht mehr werden. Da ich schon genug schwarze Teile an der Bonneville habe, tendiere ich zu einem hellen Ton. Ich habe also mein bescheidenes GIMP und ein altes Bild meiner Bonnie genommen, um mal eine ungefähre Vorstellung zu bekommen, wie das aussehen könnte.

Zur Zeit tendiere ich sehr zu einem hellen braun, finde ich in Kombination mit schwarz sehr schick:

Bonnie helles braun

Bonnie helles braun

Immer wieder dabei im Kopf hatte ich auch meinen ersten PKW, Golf I D in florida-blau. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, muss sich ein Fahrzeug eines Klempnerbetriebs vorstellen oder sich dieses Bild ansehen. Die Variante in florida-blau wäre dann ungefähr so:

Bonnie florida-blau

Bonnie florida-blau


Ist zugegebenermaßen sehr gewagt und erinnert mich momentan zu stark an die Gulf-Lackierung der Anniversary Bonnville.

Nun war ich beim ersten Lackierer um mir ein Angebot einzuholen. Das Angebot war – wie ich fand – sehr fair und er war begeistert von meinem Motorrad. Dass es erst 4 Jahre alt war, konnte er kaum glauben ;-). Er schlug mir ein Weiß-Ton, der bei Minis häufig vorkommt, vor. Ich habe nun rausgefunden, dass er „pepper white“ meinen muss. Das wäre wohl nur eine marginale Abweichung von meinem „hellbraun“:

Bonnie pepper white

Bonnie pepper white


So, liebe Leserschaft, nun bitte ich um eure zahlreichen Meinungen ;-)

Ein echtes Britbike

Die nächsten „Verschönerungen“ meiner Bonnie lagen im rein optischen Bereich. Ich habe mir ein paar Teile aus den USA bei New Bonneville Parts bestellt, dabei aber gemerkt, dass ich inkl. Versand und Zoll nicht günstiger abschneide als bei örtlichen Versendern. Die Bonnie zeigt seither ziemlich deutlich, dass ihre Wurzeln auf der Insel liegen.

Bonnie mit Union Jack Tankcover