Vielfalt, die dritte

In der heutigen Reihe über Umbauten aus dem geht es um handwerkliches Geschick und deren Blüten … und was für schöne ;-)

„Jolly Rogers“ hat seine Bonnie „thruxifiziert“. Dieses Motorrad mag nach außen hin noch nicht allzu spektakulär wirken, was Jolly aber dem Innenleben seiner Bonnie an Liebe gewidmet hat, macht mich immer wieder sprachlos. Von Zylinderkopfbearbeitung über abgedrehte Polräder, verlegter Batterie bis hin zu selbstgebauten Endtöpfen hat Jolly bestimmt jedes Teil seiner Triumph mindestens einmal überarbeitet oder ausgetauscht. Highlights sind aber der selbstgebaute Luftfilter-„Schnuffi“ aus einem PVC-Sanitärrohr und die in der Länge verstellbaren Ansaugstutzen aus dem Hifi-Bedarf. Ich kann hier leider gar nicht alles erwähnen, sein Thread über die durchgeführten Umbaumaßnahmen füllt im Forum mittlerweile 29 Seiten. Ihr könnt es an den Bildern erahnen, die alle einen anderen „Entwicklungsstand“ zeigen.

Jollys 1

Jollys 2

Jollys 3

Hier seht ihr noch zwei Bilder, die nur ein paar der inneren Werte von Jollys Bonnie dokumentieren sollen.
Innere Werte 1

Vorher – Nachher
Innere Werte 2

Die Schweizer scheinen viel technisches Geschick und vor allem viel Zeit zu haben ;-) Genau wie „Jolly Roger“ kommt auch „Jurby“ aus dem Land der Banken und der Toblerone. Er hat bis auf den Tank alle Alu-Teile selber hergestellt, selbst so was Profanes wie eine Tachohalterung ist eigens von ihm zusammen gedengelt. Ich habe wirklich Respekt vor Leuten, die solche Umbauvisionen entwickeln und sie dann auch noch handwerklich selber umsetzen können. Das Ergebnis ist ein wirklich geiles Mopped.

Selbstbau

Jurbys 1

Jurbys 2

Tachohalterung aus einem gefundenen Stück Alteisen:
Tachohalterung Rohling

Tachohalterung fertig

Mit solchen Maschinen kann mal dann auch stilecht am Glemseck teilnehmen.
Glemseck

Die dritte Maschine ist wieder einmal eine verscramblerte Bonneville. Manche erahnen, warum mein Motorrad so aussieht, wie es momentan aussieht, ich finde diese Art von Motorrädern einfach geil. Marc hat vor gut 2 1/2 Jahren sein Mopped im Forum mit den Worten „Bonneville erstmal fertig“ vorgestellt. Da sah sie so aus:
Marcs Vorserie

Daraus ist dann keine zwei Jahre später das hier geworden:
Marcs Bonnie 1

Marcs Bonnie 2

Purer Sex
Porno!

Winterlager

Da das Wetter hier im Norden immer schlechter wurde, habe ich vor ein paar Wochen entschieden, meine Bonnie für den bevorstehenden Winter einzulagern. Ich habe mich dazu in eine trockene Einzelgarage in der Nähe eingemietet. Vor der Winterlagerung steht natürlich eine gründliche Reinigung des Motorrads auf dem Plan. Die Bonnie steht nun also trocken, sauber und aufgebockt und wartet wie ich auf den Frühling.

Vor ein paar Tagen bekam ich einen Anruf von meiner Vermieterin: „Ähm, du hast doch dein Motorrad bei mir untergestellt?!“. Mein Herz schlug gleich viel schneller, weil ich dachte, sie wäre umgefallen oder möglicherweise geklaut…

Sie erklärte mir aber, dass der Hof vor der Garage neu gepflastert worden wäre und wohl auch das Erdgeschoss im benachbarten Gebäude entkernt wurde. Es habe sich daher auf den in der Garage befindlichen Motorrädern eine leichte Staubschicht abgesetzt. Ich war zunächst mal erleichtert, doch als ich das tatsächliche Ausmaß begutachtete, war ich doch ziemlich erschrocken. Die xxxxxxxxx Arbeiter haben offensichtlich vor der Garage Steine geflext und dass die Garage verschlossen war, kann ich nicht so recht glauben. Auf dem kompletten Motorrad befindet sich eine schöne zähe Schicht. Mit Abstauben wird es nicht getan sein, eine nochmalige gründliche Wäsche wird notwendig sein. Gut, dass ich dafür gerade gar keine Zeit habe und am Wochenende für zwei Wochen in Urlaub fahre.

20111218-124851.jpg

20111218-124903.jpg

20111218-124913.jpg