Steve McQueen
avatar

Triumph führt in 2012 das auf 1100 Stück weltweit limitierte Sondermodell “Steve McQueen” der Bonneville ein. Da sich das Motorrad gar nicht so sehr von meiner Schwatten unterscheidet, wollte ich hier noch ein paar Zeilen dazu schreiben.

Triumph Steve McQueen Sondermodell

Triumph Steve McQueen Sondermodell

Ich bin zunächst mal auf den Preis gespannt. Ich befürchte, dass die McQueen Bonneville die 10k € sprengen wird. Die “Vielzahl modifizierter Bauteile”, sprich die vielen schwarz lackierten/eloxierten Teile (Felgen, Naben, Lenker, Spiegel und Federn) machen das Motorrad jetzt nicht dringend wertiger, wohl aber teurer. Erkennbare Sonderausstattung ist der Einzelsitz mit dem ebenfalls schwarzen Gepäcktrager, der andere Scheinwerfer (wahrscheinlich von der Scrambler) und der Ölwannenschutz. Die Lackierung hat es so oder so ähnlich ja schon für den Scrambler gegeben. Wenigstens bei den Reifen hätte sich Triumph noch einen Ruck geben können. Die Bonneville soll schließlich an die Trophy TR6 angelehnt sein, dafür hätte sie dann wenigstens sexy Stollenreifen verdient gehabt, schade.

Insgesamt bietet also Triumph hier nichts, was nicht ein leidlich begabter Fan und Bastler auch hinbekommen würde. Was daran Steve McQueen sein soll, ist die nächste Frage, auf die ich hier aber nicht näher eingehen will. Dass Triumph mit dem Namen McQueen Geld zu machen versucht, ist ja schon länger bekannt. Es wird sicherlich eine Käuferschicht für die 1100 Motorräder geben, Triumph verkauft ja auch schon reichlich Motorradbekleidung, die eine ähnliche Klientel ansprechen soll. Wer sich also Coolness kaufen will, sollte hier dringend zuschlagen.

Ich finde meine immer noch schöner.

Bonneville

Meine Schwatte

Ach so, wer sich nicht mehr an die Vorlage erinnert, hier noch der Link zum Video (Einbetten geht leider nicht):
The Great Escape – Steve McQueen

Update (12.01.2012):

Triumph hat meine Prognose knapp um einen Zehner unterboten und den Preis für die Steve McQueen-Edition mit 9990 € festgelegt. Die armen reichen Österreicher müssen 2K€ mehr berappen, warum eigentlich?